© von Wolfgang Ast

Der Schlüssel

zum mathematischen Verständnis.

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus schreibt, dass die hier dargestellte Mathematik als Ergänzung der üblichen Methoden interessant ist. Die Darstellungen eignen sich durchaus als Ausblick in einzelnen Unterrichtsstunden oder als Thema in einer Arbeitsgemeinschaft Mathematik. Die Entscheidung, ob Mathematik in dieser Form behandelt werden soll, liegt bei der einzelnen Lehrkraft.

Wie die Zuschriften zeigen, ist die Resonanz hoch und das Spektrum der Meinungsäußerungen breit.

Diese Beziehung von Geometrie und Zahlen

ist eine Fundgrube für viele neue und interessante Gedanken und für diejenigen, die ihre Freude an Mathematik verloren haben, gebe ich sie, mit sichtbar gemachten Rechenwegen, wieder zurück.

Qualitativ hochwertig, werden mathematische Fragen unterhaltsam, ausführlich und verständlich dargestellt.

Die Kombination mathematischer Rätsel mit biographischen und historischen Fakten inspiriert.

Dieser Ansatz der Mathematik, den man so nicht im Schulunterricht antrifft und sich nicht nach Lehrplänen richtet, ist für die Kunst und Wissenschaft des Lehrens und Lernens von Mathematik, pädagogisch sehr wertvoll.

Es bietet Schüler und Studenten emotionale Anreize, sich mit der Materie zu beschäftigen. Lernen muss Freude und Spaß machen und der Mathematiklehrer von heute sollte psychologisches Geschick und lerntheoretische Kompetenz besitzen, um Materie (Mathe) und Geist (Religion) wieder als Einheit zu sehen.

Arithmetik, Die Lehre vom Rechnen mit Zahlen umfasst die Grundrechenarten Addition (Zusammenzählen), Subtraktion (Abziehen), Multiplikation (Vervielfachen) und Division (Teilen)

Dieses Thema, das die Menschheit schon sehr lange beschäftigt, wirft viele Fragen auf.
Woher kommt sie eigentlich, die Mathematik? 

Hat sie ihren Ursprung in der Geometrie?

Ist die Mathematik ein natürliches Phänomen, eine Symbiose von Geometrie und Arithmetik, von Gott gegeben oder von Menschen gemacht?

Was haben Religion und Ordens- Gemeinschaften mit Mathematik zu tun?

Viele Philosophen, Mathematiker, Priester und Wissenschaftler die sich mit Mathematik auseinander setzten, haben alle zur Lösungsfindung ihr Wissen dazu beigetragen.

Es gibt eine Anzahl von Ausführungen über die Entwicklung der Mathematik und genau so viele philosophische Aspekte, aber eine einfache Lösung der Zusammenhänge gab es bislang nicht, oder sagen wir besser, wir haben sie nicht gesehen.

Sieg des Ziffernrechnens über das Abbakusrechen. Dieser alte Stich zeigt Boethius und Pyhtagoras beim Rechnen im Hintergrund beaufsichtigt die Göttin Arithmetica den Wettbewerb

Mal angenommen Sie sollen Ihren Kindern oder Schülern Aufgaben aus der Mathematik erklären und verständlich machen. Eigentlich kein Problem denn Sie haben ja Ihr Wissen von Ihren Lehrern oder Ihren Professoren übernommen und genau an dieser Stelle hat sich, wie ich finde, ein Fehler eingeschlichen. Wissen wir denn wirklich ob sich alles so verhält wie man uns glauben macht, beigebracht und erklärt hat?

Die Fähigkeit zum logischen Denken ist ein Prozess, der erst aus vielen Erfahrungen wächst. Aber was machen Sie, wenn Ihre Schüler die Mathematik hinterfragen und was für eine Erklärung geben wir, damit Sie logische Zusammenhänge und den Aufbau der Mathematik verstehen und wichtig, auch nachvollziehbar begreifen können? Auf den nächsten Seiten, finden Sie Ihre Antworten.

Überzeugen Sie sich selbst.

Neue Entdeckungen werden nach sorgfälltiger Prüfung, auf diesen Seiten, veröffentlicht.


Ihre Kritik, Meinung und oder Anregungen sowie Informationen zu meinen Themen, bitte an.


astkelheim@t-online.de


Alle Urheber-, Nutzung- und sonstigen Schutzrechte
am Inhalt dieser Webseiten verbleiben beim Herausgeber, Wolfgang Ast



Herzlich willkommen

auf meiner Homepage.


Als Küchenmeister i.R.,

moderner Philosoph

und Autodidakt,

suche ich Lösungen zu grundlegenden Fragen der Mathematik.

Christoph Clavius  » Euklid seines Jahrhunderts «
Christoph Clavius
 Pythagoras, Der größte Philosoph seiner Zeit.
Pythagoras von Samos
Johannes Kepler
Leonardo von Pisa, Fibonacci
Athanasius Kircher
Nicole de Oresme
Ramon Liull


Franciscus Bellarmin
Heron von Alexandria
Eratosthenes of Cyrene
Leonardo da Vinci
Aristoteles


Marin Mersenne

 Al-Chwarizmi, 

Namensgeber des Algorithmus


Sie sind der

171294

   Besucher.